Zwei knappe Niederlagen für Löhne I und Klatsche plus Unentschieden für Löhne II

Auch nach der dritten Runde warten die beiden Mannschaften der Werrestädter weiter auf den ersten doppelten Punktgewinn in der Deutschen Schach Online Liga.

Dag Grothe holte einen vollen Punkt gegen die SG Porz IV

Dag Grothe holte einen vollen Punkt gegen die SG Porz IV

Die erste Mannschaft unterlag am 2. Spieltag der Mannschaft aus Freiberg in Württemberg knapp mit 1,5 : 2,5 und auch am 3. Spieltag erlitt man gegen die Viervertretung der SG Porz eine knappe 1,5 : 2,5 Niederlage. Karl-Heinz Loschinski hielt am Spitzenbrett gegen einen starken Gegner remis. Alexander Rodermann startete einen Bauernvorstoß am Königsflügel, der aber abgewehrt wurde und verlor nach einem Gegenangriff. Thomas Marten versuchte den Gegner durch sehr schnelles Spiel zu verunsichern, verlor aber schließlich einen Turm. Ein Remis durch Dauerschach schien noch möglich, doch setzte ihn der Gegner schließlich matt. Bei Dag Grothe auf dem Schlussbrett standen sich zwei Bauernketten gegenüber und es sah nach Remis aus, doch der Gegner sorgte für eine Lücke am Damenflügel und der Löhner gewann die Partie.

Etwas erfolgreicher agierte die 2.Mannschaft. Am 2. Spieltag setzte eszwar ein klares 0,5 : 3,5 gegen die SF Brand aus Aachen, doch am 3.Spieltag konnte sich das Team zum zweiten Mal ein 2 : 2 gegen den nominell stärkeren SK Bickenbach aus Hessen erkämpfen. Malte Jenkes unterlag am Spitzenbrett, doch Youngster Lionel Siekmann inszenierte einen gekonnten Königsangriff und siegte an Brett 2. Manuel Rüter stand zwischenzeitlich unter Druck, doch fand der Gegner die Gewinnzüge nicht und Rüter konnte im Endspiel schließlich noch selbst gewinnen. Am Schlussbrett hatte Debütant Sebastian Zickel erst mit technischen Problemen zu kämpfen und schließlich einem zu weit vorgezogenen Bauern. Durch das entstandene Loch in  seiner Rochadestellung wurde er wenig später matt gesetzt.

Zwar haben die Löhner erst zwei Mannschaftspunkte eingefahren, dennoch lässt sich sagen dass alle mit Freude, Engagement und Leidenschaft dabei sind. Es gab interessante Partien in beiden Mannschaften und wenn das so weitergeht, ist der erste Sieg einer der beiden Mannschaften wohl nur eine Frage der Zeit. Weiter geht es am 23. und 24.02. gegen die SG Solingen bzw. den SK Verden aus Niedersachsen.