Jacek Switka ist Vereinsmeister 2014

Seit 1998 holt er sich damit zum dreizehnten Mal den Titel und übertrifft den bisherigen Rekordhalter Herbert Schoppmeier.

Jacek gewann suverän mit 10 Siegen und zwei Untenschieden was einer Quote von 11 Punkten aus 12 Partien oder 92% entspricht. Auch sein Vorsprung ist in diesem Jahr ungewöhnlich groß.

 

Der nächste Verfolger ist Titelverteidiger Daniel Kopp mit zur Zeit 7 Punkten. Es steht allerdings noch eine Nachholpartie aus in dem er noch die Chance hat den Rückstand etwas zu verkürzen. Die Spitze konnte Daniel jedoch nie wirklich angreifen. Er verlor beide Partien gegen Jacek, eine weitere gegen den drittplazierten Viktor Teichrib und gab noch zwei Remis ab.

 

Thomas Usling als weiterer Herausforderer hatte ebenfalls ein unerwartet schlechtes Turnier und findet sich mit nur drei Punkten auf dem vorletzten Platz wieder.

 

Stark zeigte sich jedoch Hartmut S. der als vorletzter der Setzliste mit 6 aus 12 den vierten Platz eroberte und so seine DWZ-Bewertung ordentlich steigern wird.

 

Sieger in der zweiten Gruppe ist Bernd Marten. Er kommt in der Addition der beiden Durchgänge auf sieben Punkte, gefolgt von Alexander Rodermann mit 6 und Philip Mantle mit 5 Punkten. Der zweite Durchgang musste mit reduzierter Teilnehmerzahl gespielt werden, nachdem sich mehrere Spieler vom Turnier zurück gezogen hatten.