Löhne I holt Unentschieden zum Saisonabschluss

In der neunten und letzten Runde der Saison in Verbandsklasse erreichte die SG-Löhne zu Hause ein 4 : 4 gegen die SG Lippe Süd I.

Die Schachfreunde aus Horn-Bad Meinberg traten in Bestbesetzung an. Sie brauchten einen Sieg um aus eigener Kraft den zweiten Platz und damit den Aufstieg in die Verbandsliga zu sichern. Die beiden Spitzenbretter mit Daniel Kopp und Jacek Switka für Löhne trennten sich Remis, wie auch Viktor Teichrib und Kim Hagemeier an den Brettern 5 und 6. Wilfried Meier siegte kurz darauf an Brett 8 und brachte Löhne so in Führung. Auch Waldemar Vollmer an Brett 4 hatte ein vielversprechendes Endspiel auf dem Brett, konnte aber schließlich doch nur ein weiteres Remis erreichen. Sven Danielmeier (Brett 7) hatte seine gesamte Bedenkzeit fast verbraucht und konnte seine Stellung schließlich nicht mehr halten. Die Gäste konnten damit zum 3,5 : 3,5 ausgleichen. Thomas Usling hatte an Brett 3 in der letzten Partie eine klar bessere Stellung. Sein Freibauer befand sich nur noch einen Zug vor der Umwandlung zur Dame. Allerdings konnte der Gegner mit seiner Dame immer wieder Schach geben und Usling hatte keine Möglichkeit dies zu verhindern. Die Partie endete daher ebenfalls mit einem Remis durch Stellungswiederholung.

Löhne I kommt damit auf einen Endstand von 10 Punkten bei 34,5 Brettpunkten und belegt den fünften Platz der Abschlusstabelle. Für das nach seinen Wertungszahlen klar schwächste Team der Liga ein hervorragendes Ergebnis. Die Punkte verteilten sich gut über die ganze Mannschaft. Daniel Kopp, Jörg Windmann, Viktor Teichrib und Dag Grothe holten jeweils 4,5 Punkte, Jacek Switka sowie Waldemar Vollmer kamen auf 4 Punkte.