Löhne beim Lippe-Cup der SF-Lieme

Die Schachgemeinschaft Löhne war in diesem Jahr mit fünf Teilnehmern beim boomenden Herbstturnier im im Lippischen Lieme vertreten.

 

Daniel Kopp startete in der überaus stark besetzten Gruppe A. Als 34ster der Setzliste gewann er eine Partie und holte zwei Remis, womit er den 30sten Platz eroberte. An der Spitze des Feldes zeigten sich die drei gestarteten Internationalen Meister, jeweils mit ELO-Bewertungen von über 2300 Punkten, in keiner guten Form. Lediglich Dirk Schuh, der zurzeit für den Düsseldorfer SK spielende Mindener, schaffte es als Dritter noch aufs Treppchen. Den Sieg holte sich überraschend Kevin Schröder vom LSV Turm Lippstadt. OWL Meister Andy Himpenmacher vom Ausrichter SF Lieme belegte einen guten vierten Platz.

In der Gruppe B für Spieler bis 1800 DWZ-Punkten erzielte Viktor Teichrib ein ausgeglichenes Ergebnis mit zwei Siegen, einem Remis sowie zwei Niederlagen und gelegte damit Platz 18 unter 34 Startern. Dag Grothe kam leider nicht so gut ins Turnier und hohle neben drei Niederlagen nur ein Remis. In der letzten Runde erhielt er das Freilos und belegt damit Platz 31.

Kim Hagemeier war in Gruppe C bis 1500 DWZ der Favorit mit Startnummer Eins. Er kam ohne Niederlage durch das Turnier, gewann eine Partie, gab aber auch vier Remis womit er den 12ten Platz belegte. Nachwuchsspieler Michael Teichrib kam auf Platz 34 mit drei Verlusten und einem Unentschieden. In der letzen Runde erhielt er ebenfalls das Freilos.