Erneuter Sieg für Löhne I und Niederlage für Löhne III

Die Erste schlägt den SK Delbrück 2 mit 3,5 : 4,5 während die Dritte gegen Bünde V mit 5 : 3 unterliegt.

Renate Niemann holte einen vollen Punkt am Schlussbrett.

Renate Niemann holte einen vollen Punkt am Schlussbrett.

Der dritten Mannschaft fehlten mit Pierre Siekmann und Andreas Steinhauer zwei Stammspieler, die SG Bünde V war dagegen gut besetzt und ging an Brett 1 in Führung. Der starke gegnerische Mannschaftsführer eroberte gegen Meik Nienaber zwei Freibauern, die unaufhaltsam zur Umwandlung marschierten. Brett 7 ging kampflos an Bünde, da Sebastian Zickel noch kurzfristig verhindert war und nicht antreten konnte. Renate Niemann profitierte von einem Blackout ihres starken und erfahrenen Gegners. Am Schlussbrett hatte dieser bereits klaren Vorteil herausgespielt und räumte mit seiner Dame ihren Turm in der Brettecke ab. Dabei übersah er jedoch, dass Niemann ihren Läufer mit Schach abziehen und so die gegnerische Dame gewinnen konnte. Er gab daraufhin sofort die Partie auf.

Auch an Brett 3 sah es zuerst gut für Löhne aus. Waldemar Völk hatte ein Endspiel mit zahlreichen Bauern auf beiden Seiten und einem Springer für Löhne gegen einen Läufer beim Gegner erreicht. Völk hatte einen Bauern mehr und drohte am Damenflügel durchzubrechen, fand aber nicht die besten Züge und der Gegner drehte schließlich die Partie, woraufhin der Löhner aufgab. Manuel Rüter hatte an Brett 2 leichten Vorteil aus der Eröffnung heraus, konnte diesen aber nicht weiter verdichten und einigte sich mit dem Gegner auf Remis.

Erich Krüger erzielte ein weiteres Remis an Brett 4. Bünde fehlte somit nur noch ein halber Punkt zum Mannschaftssieg. Matthias Höke konnte den Rückstand jedoch erst nochmal verkürzen.  Er drang mit Turm und Dame in die gegnerische Stellung ein und setzte wenig später matt. Als letzter spielte noch André Fronk an Brett 5, doch seine Stellung war bereits aussichtslos. Trotz einer Figur weniger und drei verbundenen Freibauern beim Gegner, kämpfte er noch eine Weile weiter bis er schließlich Matt gesetzt wurde.

Durch diese zweite Niederlage hintereinander fällt die Mannschaft ins hintere Drittel der Tabelle zurück auf Platz 8, doch ist die Saison noch lang.

Löhne I hatte wechselnde Ergebnisse an den Brettern doch behielt insgesamt die Oberhand. Der Gegner ließ Brett 1 unbesetzt wodurch Wolfgang Salzwedel kampflos gewann. Jacek Switka unterlag an Brett 2 doch Thomas Usling siegte an Brett 3. Brett 4 von Ralf Blome ging an den Gegner doch Mannschaftsführer Viktor Teichrib glich das mit einem Sieg an Brett 6 wieder aus. Karl Heinz Loschinski, Waldemar Vollmer und Ersatzspieler Michael Teichrib spielten jeweils Remis an den Brettern 5, 7 und 8. Im Endergebnis bedeutet dies einen knappen 3,5 : 4,5 Sieg für Löhne.

Mit jetzt 4 : 0 Punkten ist die Mannschaft dritter der Tabelle nach Brettpunkten und hat damit das Saisonziel die Klasse zu halten schon so gut wie erreicht.