Mannschaften Runde 6: Löhne I und III verlieren auswärts

In den Mannschaftskämpfen der sechsten Runde unterlagen Löhne I in Soest und Löhne III in Kirchlengern jeweils mit 5 : 3

Löhne III in der sechsten Runde (Waldemar, Pierre, Malte, Waltraud und Renate von links)

Löhne III gegen Kirchlengern mit von links Wlademar Völk, Pierre Siekmann, Malte Jenkes, Waltraud Schröder und Renate Niemann

Die erste Mannschaft hielt die an den oberen Brettern mit Wolfgang Salzwedel, Jacek Switka und Ralf Blome gegen starke Gegner jeweils Remis. An den Mittelbrettern unterlag allerdings Thomas Usling und das Brett von Waldemar Vollmer musste kampflos abgegeben werden, da kein Ersatzspieler zur Verfügung stand. Viktor Teichrib hielt gegen einen weiteren starken Gegner Remis. An den Schlussbrettern spielte Dag Grothe ebenfalls Remis und auch Nachwuchsspieler Michael Teichrib der als Ersatzmann eingesprungen war hielt ein Remis. Ein beachtliches Ergebnis, da sein Gegner laut Spielstärkebewertung 360 Punkte höher bewertet ist, wodurch seine Gewinnwahrscheinlichkeit bei nur 10% lag. Mit weiterhin nur zwei Mannschaftspunkten bleibt das Team auf Platz 8 der Tabelle am Rand der Abstiegszone, doch noch gibt es genug Möglichkeiten weitere Punkte zu machen.

Löhne III unterlag in der Kreisliga ebenfalls gegen den Tabellenzweiten Kirchlengern. An den Spitzenbrettern hielten Erich Krüger und Meik Nienaber remis. Manuel Rüter gewann recht früh eine Figur und im Endspiel übersah sein Gegner schließlich eine Springergabel woraufhin er aufgab. Waldmar Völk unterlag jedoch gegen den immer noch sehr starken früheren Spitzenspieler Karl-Heinz Budt. Malte Jenkes und Pierre Siekmann hielten Remis, doch die beiden Damen an den Schlussbrettern verloren ihre Partien, wodurch Kirchlengern mit 5 : 3 die Oberhand gewann. Mit nun 5 Mannschafts- und 23 Brettpunkten liegt das Team auf Platz 7.