Wichtiger Sieg für Löhne III gegen Bünde IV

Das neue Jahr begann in der Kreisliga direkt mit dem fünften Spieltag. Die dritte Mannschaft holte sich einen knappen 4,5 : 3,5 Heimsieg gegen Bünde IV.

Alt - Malte Jenkes machte sie alle Platt!

Desc - Malte Jenkes machte sie alle Platt!

Die in Bestbesetzung angetretenen Gäste aus der Zigarrenstadt waren den Löhnern der Statistik nach überlegen und gingen auch zuerst in Führung. Der Bünder Vereinsvorsitzende und Mannschaftsführer Wolfgang Linnemann setzte Renate Niemann am Schlussbrett Matt.

Die Siegesserie von Pierre Siekmann an Brett 5 endete zwar in dieser Runde, doch hielt er gegen einen starken Gegner Remis. Die Gäste bauten ihre Führung aus, nachdem Waldemar Völk an Brett 4 unterlag. Manuel Rüter konnte jedoch wenig später wieder verkürzen. Sein Gegner an Brett 3 hatte in einem ausgeglichenen Damenendspiel seine Remisangebote ausgeschlagen und wollte die Entscheidung suchen. Schließlich verlor der Bünder aber einen Bauern und übersah außerdem, dass Rüter im nächsten Zug Damenabtausch erzwingen und danach seinen Freibauern zum Sieg verwerten konnte.

Malte Jenkes sorgte am sechsten Brett für den Ausgleich. Er hatte im Endspiel einen Turm gegen einen Springer beim Gegner und außerdem zwei verbundene Freibauern, die nicht zu halten waren. Kurz darauf ging Löhne mit dem ersten Saisonsieg von Meik Nienaber an Brett 2 in Führung. Erich Krüger und Waltraud Schröder verteidigten diese  bis zum Schluss, indem sie an Brett 1 und 7 jeweils Remis hielten.

Nach zuletzt durchwachsenen Ergebnissen rückt die Mannschaft durch diesen Sieg bei nun 5 Punkten und 20 Brettpunkten auf Platz 6 der Tabelle vor und ist dem Klassenerhalt ein gutes Stück näher gekommen. Die normaler Weise parallel spielende Erste Mannschaft hatte spielfrei, da der vorgesehene Gegner Königsspringer Herford III seine Mannschaft zurück gezogen hat