Löhne I und III verlieren jeweils 5 : 3

Am vierten Spieltag gab es für die Löhner Mannschaften leider keine Punkte

Schlussbretter von Löhne I

Die Schlussbretter von Löhne I mit Viktor, Waldemar und Dag (von links) hielten gegen Rheda Remis.

Löhne I verliert gegen Rhedaer SV I

Gegen die favorisierten Gäste aus der Zwillingsstadt nahe Gütersloh schlug sich Löhne achtbar, unterlag in der Verbandsklasse aber trotzdem mit 5 : 3

Wolfgang Salzwedel unterlag am Spitzenbrett und Ralf Blome an Brett 3. Jacek Switka, Thomas Usling, Viktor Teichrib, Waldemar Vollmer, Dag Grothe und Sven Danielmeier hielten gegen starke Gegner jeweils Remis. Die Mannschaft hält sich mit 2 Punkten bei 14,5 Brettpunkten auf Platz 6 in der Tabelle.

Löhne III verliert gegen Hücker-Aschen III

Auch in der Kreisliga lief es für die dritte Mannschaft nicht besser. Das Team unterlag auswärts ebenfalls mit 5 : 3

Am Spitzenbrett übersah Wilfried Meier leider eine Springergabel die zum Damenverlust führte, woraufhin er aufgab. Brett 2 gab Löhne kampflos ab, da Stammspieler verhindert waren und kein Ersatzspieler zur Verfügung stand. An den Mittelbrettern holte die Familie Hübers zwei Punkte für den Gegner. Meik Nienaber verlor an Brett 3 nachdem er im Endspiel einen Turm weniger hatte und aufgeben musste.

Manuel Rüter wurde an Brett 4 von der Eröffnungsbehandlung überrascht und geriet schnell in Nachteil. Anschließend machte er den Fehler seine Bauern am Königsflügel zu früh abzutauschen und wurde schließlich überrannt. Die unteren Bretter konnten diesen Rückstand teilweise wieder auffangen.

Waldemar Völk holte bereits seinen dritten Saisonsieg und Pierre Siekmann hielt seine weiße Weste mit vier Siegen aus vier Runden aufrecht. Waltraud Schröder unterlag jedoch am Schlussbrett gegen einen starken Nachwuchsspieler, womit die Mannschaftsniederlage feststand. Malte Jenkes verwertete in der letzten Partie sein Bauernendspiel zum Sieg und konnte so noch etwas verkürzen zum 5: 3 Endstand.

Mit drei Punkten bei 15,5 Brettpunkten liegt Löhne damit auf Platz 7.