Löhne III beendet Saison auf Platz 7

Durch eine 5,5 : 2,5 Auswärtsniederlage gegen Freibauer Lübbecke III fällt Löhne am letzten Spieltag der Kreisliga noch etwas zurück, hat aber den Klassenerhalt sicher.

Die beiden Spitzenbretter mit Erich Krüger und Pierre Siekmann unterlagen dieses Mal beide, doch Meik Nienaber spielte am dritten Brett erneut stark und holte sich seinen siebten Saisonsieg. Bei den Nachwuchsspielern im Mittelfeld (Brett 4 und 5) erkämpfte Michael Teichrib ein Remis, während Marlon Siekmann verlor. Die Damen Waltraut Schröder und Renate Niemann verloren an den Brettern 6 und 7 ebenfalls, doch Robin Schmidt siegte am Schlussbrett.

In der Abschlusstabelle belegt Löhne III den siebten Platz mit 7 : 11 Punkten bei 27,5 Brettpunkten. Der Klassenerhalt ist damit gesichert, selbst wenn es möglicherweise drei Absteiger geben sollte. Das Team brillierte zwar nicht, schlug aber die drei direkten Konkurrenten Bunde VI, Hücker-Aschen III und Porta IV jeweils sehr knapp mit 4,5 : 3,5 und konnte diese damit um drei Punkte hinter sich lassen.

Bester Spieler der Saison war Meik Nienaber mit 7,5 Punkten aus acht Partien und einer Traumqote von 95%, gefolgt von Erich Krüger mit 5 Punkten und Pierre Siekmann mit 4,5 Punkten.