Löhne II schlägt Bünde VI mit 5,5 : 2,5

In der Kreisliga holte sich das Team den vierten Saisonsieg.

Bernd Marten und Philip Mantle zeigten sich an den Schlussbrettern überlegen und brachten Löhne schnell mit 2 : 0 in Führung. Die Gäste konnten jedoch durch die Niederlage von Kai Harland an Brett 4 wieder aufschließen. Hartmut Strauch setzte seinen Gegner schlagartig Matt, nachdem dieser eine Lücke in seiner Rochadestellung gelassen hatte und erhöhte auf 3 : 1.

 

Thomas Marten musste an Brett 3 allerdings aufgeben. Im Endspiel standen sich jeweils König und Dame sowie Freibauern auf beiden Seiten gegenüber und der Löhner konnte den Vormarsch der gegnerischen Bauern nicht mehr aufhalten. Gerhard Voss musste seine Partie auf ungewöhnliche Art Remis geben. Er hatte zwar großen Materialvorteil, doch der Gegner verschanzte sich geschickt und bot gleichzeitig Dauerschach. Voss konnte dies nur durch schlagen der letzten Figur des Gegners unterbinden, wodurch aber dann der gegnerische König im Patt stand.

 

Carsten Schröder machte am Spitzenbrett den Mannschaftssieg perfekt. Sein Gegner gab auf, nachdem er ein Zwischenschach übersehen hatte, durch das Schröder die gegnerische Dame eroberte. Alexander Rodermann siegte in der am längsten dauernden Partie ebenfalls durch Materialüberlegenheit, nachdem eine Bauernumwandlung verhindert werden konnte.

 

Die Mannschaft belegt nun den vierten Platz mit 9 : 5 Punkten bei 31,5 Brettpunkten.